freizeit-header-alt.jpg Foto: M. Andreya / DRK

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Engagement
  3. Jugendrotkreuz

Gemeinschaft Jugendrotkreuz

Ansprechpartnerin

Heike Astalosch
ehrenamtl. Jugendrotkreuz-Kreisleiterin

Tel. (039209) 6390
info(at)drk-wanzleben.de

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Wanzleben e.V.
Geschäftsstelle
Lindenpromenade 14
39164 Wanzleben-Börde

Das Jugendrotkreuz (JRK) ist der selbstverantwortliche Kinder- und Jugendverband des Deutschen Roten Kreuzes. Über 100.000 Mitglieder im Alter von 6 bis 27 Jahren sind in rund 5.500 Gruppen organisiert. Sie treffen sich zu unterschiedlichen Programmen und vielen gemeinsamen Aktivitäten.

Kinder- und Jugendgruppen

Regelmäßig treffen sich Kinder und Jugendliche in Gruppen des Jugendrotkreuzes im Kreisverband Wanzleben. Die Inhalte dieser Treffen sind sehr vielfältig. Ein Schwerpunkt ist die Aus- und Fortbildung in Erster Hilfe. Es geht hierbei aber nicht nur darum, das Versorgen von Wunden zu trainieren, sondern vor allem gibt es den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, Teamgeist und Gruppengefühl kennen zu lernen.

Darüber hinaus beschäftigen sich die Gruppen mit den unterschiedlichsten Themenbereichen. Was alle eint, ist der Spaß an gemeinsamen Aktionen. Denn was die Jugendlichen unternehmen, tun sie aus eigenem Interesse, denn die Gruppen legen ihre Interessensgebiete selbst fest. Jährlicher Höhepunkt der Jugendrotkreuzarbeit sind die Kreis-, Landes- und ggf. Bundeswettbewerbe.

Geleitet werden die Gruppenstunden von ehrenamtlichen Gruppenleitern, die viel Freizeit für das Jugendrotkreuz aufbringen.

Foto: M. Andreya / DRK

Ansprechpartnerin

Juana Nebauer
Ausbildungsbeauftragte

Tel. (039209) 6390
info(at)drk-wanzleben.de

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Wanzleben e.V.
Geschäftsstelle
Lindenpromenade 14
39164 Wanzleben-Börde

JRK-Gruppen finden sich in folgenden Orten:

Gruppen Ansprechpartner
JRK-Gruppe Wormsdorf Ingrid Siedentopf
JRK-Gruppe Seehausen Margot Mahlfeld
JRK-Gruppe Hohendodeleben Heike Astalosch
JRK-Gruppe Eilsleben Annette Miehe

Möchtest auch Du beim Jugendrotkreuz dabei sein, Erste Hilfe lernen und einer Gemeinschaft angehören? Dann wende Dich an uns.

Schulsanitätsdienst

Schulsanitäter sorgen bei Schul- und Sportfesten, Ausflügen und an ganz normalen Schultagen für Sicherheit und helfen ihren Mitschülern bei Notfällen. Sie sind fit in Erste Hilfe, wissen, wie man einen Verband anlegt und wie man die stabile Seitenlage ausführt.

Mit Rollenspielen trainieren sie den Umgang mit Verletzten. Einfühlungsvermögen ist dabei wichtig, denn gerade jüngere Mitschülerinnen und Mitschüler sind bei Unfällen oft verängstigt. Sie zu beruhigen, vor neugierigen Blicken abzuschirmen oder aufzumuntern – auch das sind Aufgaben der Schulsanitäter/-innen.

Meistens sind die Schulsanitäter in Arbeitsgemeinschaften organisiert. Sie treffen sich regelmäßig, um über Einsätze zu berichten, die Einsatzpläne abzustimmen und ihre Erste Hilfe-Kenntnisse zu vertiefen. Das Jugendrotkreuz stellt den Schulen kostenlos ein Starterset zur Verfügung, das neben Übungsmaterialien auch Unterrichtsmaterialien für den AG-Leiter enthält.

Foto: T. Maelsa / DRK

SSD-Gruppen finden sich an folgenden Schulen:

Schule Ansprechpartner
Grundschule Altenweddingen Ines Kolley
Grundschule Langenweddingen André Laerz

Möchten auch Sie eine Schulsanitätsdienst-AG an Ihrer Schule gründen, so informieren Sie sich einfach bei uns. Wir beraten und unterstützen Sie gern.